StartseiteSPI | Das Aquarium

Zuletzt bearbeitet am 1. Dezember 2013

Mein Erfahrungsbericht

Mit dem Erfahrungsbericht habe ich meine Ausbildung abgeschlossen. Sein Titel lautet: „Die Förderung motorischer und kognitiver Kompetenzen durch Musik am Beispiel tänzerischer Frühförderung”. Abgabetermin war der 16.04.2013, und im Kolloquium am 07.05.2013 habe ich ihn erfolgreich verteidigt.
Der Text existiert als pdf-Datei. Da er aber Passagen enthält, die Rückschlüsse auf einzelne Arbeitsbereiche der Kita und ihre Kinder zulässt, stelle ich ihn nicht ins Netz.

Es geht um tänzerische Frühförderung. In der tänzerischen Bewegung verarbeiten die Kinder erlebte Musik und verbinden ihren Gesang mit ihrer Bewegung.

Als ich das Resumé meiner Arbeit ein halbes Jahr später wieder gelesen habe, wurde mir deutlich, wie sehr meine erzieherische Tätigkeit immer noch von der Schule geprägt ist. Stets habe ich die Balance zwischen dem Bewegungsdrang der Kinder und meinem Anspruch, ihn immer wieder steuern zu wollen, gesucht. Auch das algorithmische Grob- und Feinziel-Schema findet sich.

Ein weiterer Aspekt spiegelt sich in der Auswertung wider: Lange war ich mir unsicher, ob ich in den geregelten Kita-Alltag hineinpassen würde. Eine Team-Kollegin gebrauchte dazu einmal das Bild vom Zahnrad, das störungsfrei im Getriebe laufen müsse. Mich beklemmt diese Vorstellung zum Glück heute noch, aber im letzten Ausbildungsjahr beschäftigte mich oft die Frage, ob ich am rechten Ort wäre.


nach oben | StartseiteSPI | Impressum | Das Aquarium